Aktion Mensch macht Lebenshilfe mobil

Dillenburg, 16.08.2018
Neues Fahrzeug für Wohnheim Haiger

Eine Anschaffung, die sich bewährt hat: nicht nur für Wohnheimleiterin Tanja Rockensüß, Bewohner Frank Worms und Wohnbereichsleiter Andreas Thamer. (Foto: Schneider)

Dank finanzieller Unterstützung der Aktion Mensch hat sich die Lebenshilfe Dillenburg für ihr neues Wohnheim in Haiger ein zweites Fahrzeug zur Beförderung der Bewohner kaufen können.

 

Der neue neunsitzige Transporter mit Einstiegshilfe wird für den täglichen Bedarf benötigt: zur Beförderung der Menschen mit Behinderungen bei Einkäufen und Arztbesuchen, aber auch bei Ausflugsfahrten und Freizeiten, um den Bewohnern abwechslungsreiche Angebote bieten und flexibel auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können.

 

„Für diese Unterstützung sind wir sehr dankbar“, betonte Lebenshilfe-Vorstand Dirk Botzon. „Unser Anspruch ist es, den von uns betreuten Menschen ein weitgehend normales Leben zu ermöglichen. Dazu zählt auch die Mobilität, die durch diese Förderung gewährleistet wird.“ Das erste Wohnheim-Fahrzeug, ein umgebauter Transporter mit behindertengerechter Ausstattung, hatte der Verein zuvor aus eigenen Mitteln finanziert.

 

Das neue Wohnheim der Lebenshilfe Dillenburg im Haigerer „Erlach“ ist im Mai 2017 in Betrieb genommen worden und bietet Raum für 20 vollstationäre und drei Kurzzeitplätze. Zusätzlich gibt es in der Einrichtung eine Tagesstruktur mit 15 Plätzen.