Danke für jahrelange Mitarbeit

Dillenburg, 10.07.2017
Lebenshilfe Dillenburg feiert Werkstattfest

Ralf Turk, Bereichsleiter der Dillenburger Werkstätten, ehrt für 25-jährige Mitarbeit (v.l.) Anne Schneider, Oliver Burgmann, Sandra Schneider und Carmen Hick. (Foto: Schneider)

Die Dillenburger Werkstätten haben am Donnerstag ihren über 550 Mitarbeitern „Danke“ gesagt. Das Motto des internen Werkstattfests lautete diesmal: „Just White“.

 

Dementsprechend fand sich am späten Donnerstagnachmittag ein weißes Meer aus Menschen mit Behinderungen samt Betreuern am Forstdenkmal ein. Für stimmige Dekoration hatten im Vorfeld die hauptamtlichen Mitarbeiter der Werkstatt Dillenburg und der Reha-Werkstatt Haiger gesorgt.

 

Die Hitze und Schwüle hinderten die Besucher nicht daran, ausgiebig zur Musik von Alleinunterhalter Dirk Kessler zu tanzen, der im Laufe des Nachmittags zahlreiche Liedwünsche erfüllte. „Wir freuen uns sehr, dass er als lokale Größe uns schon bei so vielen Werkstattfesten begleitet hat“, betonte Ralf Turk, Bereichsleiter der Dillenburger Werkstätten. Ein besonderes Duett der Feier: Eine Mitarbeiterin der Reha-Werkstatt ergriff das Mikrofon und sang gemeinsam mit dem Musiker Kessler Andrea Bergs Dauerbrenner „Du hast mich tausendmal belogen“.

 

 

Ebenfalls 25 Jahre in den Dillenburger Werkstätten: (v.l.) Eleonore Köhnke, Mario Leukel, Michael Prager, Katja Gräf  und Kerstin Riedel.


Bevor das Gewitter einsetzte und die Feier vorübergehend ins Innere der Otfried-Preußler-Schule verlagert wurde, ehrte Turk langjährige Mitarbeiter. Nicht anwesend war Jutta Dörner-Winter, die für 40 Jahre in den Dillenburger Werkstätten ausgezeichnet worden wäre. „Eine verdammt lange Zeit“, wie Turk anmerkte. „Da waren viele der Anwesenden hier nicht mal geboren.“

 

Für 25 Jahre Mitarbeit wurden Michael Berg (Tagesförderstätte Dillenburg / nicht anwesend), Oliver Burgmann (Werkstatt Eibelshausen), Katja Gräf (Betriebsintegrierte Beschäftigung), Carmen Hick (Werkstatt Oberscheld), Eleonore Köhnke (Werkstatt Eibelshausen), Mario Leukel (Werkstatt Oberscheld), Regina Peter (Werkstatt Dillenburg / nicht anwesend), Michael Prager (Werkstatt Eibelshausen), Kerstin Riedel (Werkstatt Dillenburg), Sandra Schneider (Werkstatt Flammersbach) und Anne Schneider  (Werkstatt Flammersbach) ausgezeichnet.