“Sie ist ein Geschenk”

Down-Syndrom; Gedenktag; Lebenshilfe

Die regenbogenfarbenen Tücher sausen durch die Luft. Sie tanzt. Dreht sich um die eigene Achse. Erst wollte sie Helene Fischer auflegen. Die mag sie sehr. Dann entschied sie sich doch für brasilianische Klänge. Ruth Hörner liebt das Tanzen. Doch das ist nur eines ihrer vielen Hobbys. Die 26-Jährige schwimmt, reitet, spielt Gitarre und Keyboard, kegelt. Sie spielt aber auch gern mit ihrer Barbie. Die heißt Clara. Und sie mag die Geschichten von „Hanni und Nanni“. Lesen kann sie die Bücher aber selbst nicht. Ruth Hörner hat das Down-Syndrom.  Auf Menschen wie sie macht der Welt-Down-Syndrom-Tag (21. März) aufmerksam.

… mehr dazu“Sie ist ein Geschenk”

„Ich habe das gefunden, was ich kann“

FSJ; Lebenshilfe; Dillenburg

„Jannik! Jannik!“  „Ich glaub et net!“ „Der Hippie ist wieder da!“  In Sekundenschnelle ist Jannik Triesch umringt. Einige klopfen ihm auf die Schulter. Andere strecken ihm die Handfläche zum „High Five“ entgegen. Wieder andere zeigen erstaunt auf seine langen Haare, die er nun hinten am Kopf zusammengebunden hat.  In der Werkstatt in Flammersbach hat man den 21-Jährigen nicht vergessen. Dort befindet sich seine alte Wirkungsstätte. Seine alte Gruppe.

… mehr dazu„Ich habe das gefunden, was ich kann“

„Jede Idee macht unsere Arbeit besser“

Ideen; Mitarbeiter; Lebenshilfe; Wettbewerb

An diesem Formular  muss sich etwas ändern! Dieser Gedanke setzte sich in Hans-Peter Kochs Kopf fest, als er sich in der Werkstatt Flammersbach mit der Jahresübersicht zur Förderplanung befasste. Individueller auf die Person zugeschnitten sollte  das Formular sein. Möglichkeiten für Zwischennotizen bieten, falls Förderziele früher als gedacht erreicht würden.

… mehr dazu„Jede Idee macht unsere Arbeit besser“